Sie spielten lebendig, abwechslungsreich, farbenfroh und derartig

aufeinander eingespielt, dass man nicht zu hören und kaum zu

sehen vermochte, wessen Hände

welche Töne spielten.....

(Willisauer Bote 2011)